Projekt 2022/2023

Von Ort zu Ort- Von hier nach da- Weltenbummler auf Abenteuerreise
Im Schuljahr 2022/2023 setzen sich die Kinder bei Akki mit dem Reisen auseinander. Was möchte ich
erleben? Wohin geht meine Reise? „Der Weg ist das Ziel“ sagt ein Sprichwort. Was beobachte und
entdecke ich, wenn ich unterwegs bin? Wie sieht die Landschaft aus, die ich durchstreife? Oder
überfliege ich sie? Wandere ich über grüne Wiesen oder hüpfe ich über Stock und Stein? Wie sind die
Orte beschaffen? Was bietet mir auf meinem Weg Orientierung?
Die Großbaustelle auf dem Schulhof der GGS Vennbruchstraße wird mit Mitteln der Fotografie und
durch Projektionen in die Schulräume und Akkiwerkstätte verlagert und kreativ umgestaltet.
Dimensionen werden auf den Kopf gestellt und neues dazu erfunden: Kleine Sandberge sehen wie
Canyons aus, Bagger werden zu Amphibienfahrzeugen umfunktioniert, das Klettergerüst wird zum
Vulkan. Welten- und Weggestalter bauen schulische Orte zu vielfältigen Erlebniswelten um.
Spieleentwickler entwerfen ein begehbares Planspiel, worüber die im Schulgebäude temporär
installierten Orte verbunden werden. Für die Reise werden Spielregeln entwickelt. Erlebnisstationen
laden zu Abenteuern ein. Spielerisch erkunden Kinder Bewegungsarten und inszenieren ihre Reise
über Berge und Meere, über Treppenstufen und durch Schulflure als Schauspiel. Reisereporter
berichten von ihren Abenteuern und Entdeckungen in ihren Reisetagebüchern.
Landkarten, Straßenkarten, Wegweiser und Sterne bieten Orientierung, um sich unterwegs
zurechtzufinden. Welchen Weg schlage ich ein und wie finde ich mich zurecht? Die eigenen
Schulwege, Wegemerkmale und Duisburger Straßenkarten werden mit künstlerischen Mitteln
erkundet und neue Wegenetze entworfen.
Im Akki-Alltag bieten die jeweiligen Betreuer:innen ihrer Gruppe täglich unterschiedliche Angebote
zur Wahl an. Sie spielen, basteln, bauen in der Holzwerkstatt, backen, machen Bewegungsangebote
und sprechen über das, was die Kinder bewegt. Dafür nutzen sie u.a. die Werkräume, den
Bewegungsraum, den Spieleraum, die Schulküche, die Sporthalle, die Aula und den Schulhof.
Professionelle Künstler:innen leiten die in vier Blöcken über das Schuljahr verteilten künstlerischen
Workshopwochen an. Die Kinder schauspielern, schreiben Geschichten, malen, fotografieren, bauen,
und lauschen zum Schuljahresauftakt einem Geschichtenerzähler, der von Reiseabenteuern
berichtet. Zum Schuljahresbeginn fahren die Kinder auch in diesem Schuljahr in zwei Projektwochen
an den außerschulischen Lernort „Hof Emschermündung“ und gehen dort mit allen ihren Sinnen auf
Entdeckungstouren in die Natur. Sie bauen mit Werkzeugen in der Holzwerkstatt und fotografieren
mit professionellen Kameras. Für ihre handwerklichen Fähigkeiten erwerben sie Führerscheine und
nutzen dann eigenständig Werkzeuge, Kameras und Digitalgeräte.
Die im Akki-Alltag regelmässig stattfindenden Präsentationen der künstlerischen Ergebnisse bieten
den Kindern Raum für Wertschätzung und für den Austausch ihrer Ideen untereinander. Nach zwei,
durch Einschränkungen durch Coronamaßnahmen geprägten Jahren, startet Akki im Schuljahr
2022/2023 wieder mit dem jahrgangsübergreifenden, offenen Ganztagskonzept und belebt auch die
Präsentationskultur auf der Bühne wieder.