Die städtische Gemeinschaftsgrundschule Vennbruchstraße ganz im Norden von Duisburg soll ein Haus für Kinder sein. Wir bemühen uns um eine ganzheitliche Sicht auf Kinder. Die Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenzen sind die Grundlage für erfolgreiches Lernen. Lernfreude der Kinder erhalten oder zu wecken, ihnen Halt und Orientierung zu geben, ist unser wichtigstes Anliegen. Erziehung und Bildung gehören zusammen.Wir arbeiten daher regelmäßig angelehnt an das aus den Niederlanden stammende Teamgeister-Programm daran Gemeinschaft zu schaffen und zu leben. Das gelingt wie in allen Gemeinschaften nicht immer. Aber gerade darum ist es für uns umso wichtiger nicht aufzugeben.

Damit Gemeinschaft gelingt, müssen Elternhaus und Schule Kontakt zueinander halten. Eltern und pädagogisches Personal müssen respekt- und vertrauensvoll miteinander umgehen, auch wenn man sich mal nicht einig ist. Auch dann gilt es, fairen Umgang vorzuleben, damit Kinder lernen, wie man respektvoll miteinander umgeht.

Zur Gemeinschaft gehören bei uns selbstverständlich auch Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf. Wenn wir die Voraussetzungen für die sonderpädagogische Unterstützung von Kindern bieten - dazu gehören neben zwei Kolleginnen, die für die sonderpädagogische Unterstützung zuständig sind und zahlreiche Integrationshelferinnen, dann nehmen wir die Kinder selbstverständlich gerne auf. Wir sind eine inklusive Schule. Aber nicht um jeden Preis. Wenn Kinder an Förderschulen besser gefördert werden können, dann beraten wir auch entsprechend.

Familien, die besondere Hilfe benötigen - sei es durch sozialpädagogische Beratung oder durch finanzielle statliche Unterstützung - werden an unserer Schule sehr intensiv durch unseren Schulsozialarbeiter unterstützt.

Wir suchen zudem die Kooperation mit unseren Nachbarkindergärten, mit den weiterführenden Schulen im Stadtteil, den Förderschulen in Walsum, mit Beratungs- und Fördereinrichtungen und kulturellen Einrichtungen in der Stadt.

Wir sind eine offene Ganztagsschule. Unser Angebot legt einen deutlichen kulturpädagogischen Schwerpunkt durch die Kooperation mit unserem Partner Akki e.V. (Aktion und Kultur mit Kindern e.V.) und mit der Musik- und Kunstschule Duisburg im Projekt Jedem Kind ein Instrument und Jekits.

  • image-12452
    Grüße aus Vierlinden an unsere Partnerschule in Wuhan

    Kinder, Lehrerinnen und Lehrer unserer chinesischen Partnerschule Yucai primary school haben uns Grüße aus Wuhan geschickt und berichtet, wie sich die Menschen dort vor dem Coronavirus geschützt haben. Nun haben wir mit Grüßen geantwortet. Wir haben den Besuch einer Delegation im letzten Mai noch in sehr guter Erinnerung und freuen uns, wenn wir vielleicht im nächsten Jahr zum 100.Geburtstag der Schule wieder Gäste empfangen können.

    Weiterlesen
  • image-12449
    Kinderwörterbuch "Meine Schule" für die Schulneulinge

    Eltern, deren Kind im August 2020 eingeschult werden, können mit ihrem Kind die Vorfreude auf den Schulbeginn wecken. Auch wenn ein Besuch in der Schule mit der Kindergartengruppe zur Zeit nicht möglich ist, so kann man mal in der Schule vorbeischauen. Auf dem Schulhof die Hüpfespiele oder die Klettergerüste nutzen, sich die Steinschlange in der Pausenhalle ansehen und einfach mal kurz im Büro Guten Tag sagen ist natürlich möglich. Im Sekretariat können SIe das Bildwörterbuch "Meine Schule" mit Fotos aus unserer Schule und den von uns verwendeten Fachbegriffen aus Unterricht und Schulleben für 6 Euro erwerben. Es ist ein Bilderwörterbuch zum Stöbern und Sprechen über das, was die Kinder erwartet. Das Buch ist das Ergebnis eines Kooperationsprojektes unserer Schule mit dem Familienzentrum Vierlinden (ehemals Kindergarten Kinderburg).

    Weiterlesen
  • image-12447
    Filmprojekt Planetenforschungsmission - Logbuch 2

    Für das Filmprojekt Planetenforschungsmission von Akki kommt jede Woche eine neue Künsterlin, ein neuer Künstler in die Betreuungsgruppen. Wie die Geschichte weitergeht, erfährt man beim Blick ins Logbuch 2 (einfach auf Weiterlesen klicken).

    Weiterlesen
  • image-12440
    Sie wächst und wächst: Steinschlange in der Pausenhalle

    Um zu verhindern, dass schulfremde Personen Steine aus der Steinschlange stehlen oder gar die Steine als Einladung sehen, auf die Fensterscheiben zu schmeißen, wird die Steinschlange um kurz vor 16 Uhr eingesammelt und am darauffolgenden Tag vor 7 Uhr wieder ausgelegt. Schade, dass man am Wochenende nicht mal schauen kann, ob neue Steine dazugekommen sind! Aber Eltern, die ihre Kinder bringen oder abholen und Eltern, deren Kinder neu zu uns zur Schule kommen, sind gerne eingeladen, zwischen 7 und 16 Uhr vorbeizuschauen. Vielleicht kommt ja der ein oder andere neue Stein zu den 250 bisherigen dazu.

    Auch das schöne große Regenbogengemälde aus Kreide - von einer Mutter und ihrerTochter gemalt - wurde vor dem nächsten Regen gerettet. Das Bild hat der Schulleiter höchstpersönlich mit Straßenmarkierungsfarbe erhalten. Es erfreut sich bei Kindern großer Beliebtheit als ein Spielfeld. Die Spielregeln erfinden die Kinder von selbst.

    Weiterlesen
  • image-12434
    Filmprojekt Planetenforschungsmission

    Die Akkisommerakademie kann wegen der Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus nicht stattfinden. Dennoch hat Akki für die Kinder in den Notbetreuungsgruppen ein abwechslungsreiches interessantes Nachmittagsangebot mit Künstlern und Künstlerinnen. Im Filmprojekt Planetenforschungsmission soll am Ende ein Film entstehen, der über die Homepage allen gezeigt werden kann. Das wird dann eine Präsentation der besonderen Art.

    Weiterlesen