Die städtische Gemeinschaftsgrundschule Vennbruchstraße ganz im Norden von Duisburg soll ein Haus für Kinder sein. Wir bemühen uns um eine ganzheitliche Sicht auf Kinder. Die Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenzen sind die Grundlage für erfolgreiches Lernen. Lernfreude der Kinder erhalten oder zu wecken, ihnen Halt und Orientierung zu geben, ist unser wichtigstes Anliegen. Erziehung und Bildung gehören zusammen.Wir arbeiten daher regelmäßig angelehnt an das aus den Niederlanden stammende Teamgeister-Programm daran Gemeinschaft zu schaffen und zu leben. Das gelingt wie in allen Gemeinschaften nicht immer. Aber gerade darum ist es für uns umso wichtiger nicht aufzugeben.

Damit Gemeinschaft gelingt, müssen Elternhaus und Schule Kontakt zueinander halten. Eltern und pädagogisches Personal müssen respekt- und vertrauensvoll miteinander umgehen, auch wenn man sich mal nicht einig ist. Auch dann gilt es, fairen Umgang vorzuleben, damit Kinder lernen, wie man respektvoll miteinander umgeht.

Zur Gemeinschaft gehören bei uns selbstverständlich auch Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf. Wenn wir die Voraussetzungen für die sonderpädagogische Unterstützung von Kindern bieten - dazu gehören neben zwei Kolleginnen, die für die sonderpädagogische Unterstützung zuständig sind und zahlreiche Integrationshelferinnen, dann nehmen wir die Kinder selbstverständlich gerne auf. Wir sind eine inklusive Schule. Aber nicht um jeden Preis. Wenn Kinder an Förderschulen besser gefördert werden können, dann beraten wir auch entsprechend.

Familien, die besondere Hilfe benötigen - sei es durch sozialpädagogische Beratung oder durch finanzielle statliche Unterstützung - werden an unserer Schule sehr intensiv durch unseren Schulsozialarbeiter unterstützt.

Wir suchen zudem die Kooperation mit unseren Nachbarkindergärten, mit den weiterführenden Schulen im Stadtteil, den Förderschulen in Walsum, mit Beratungs- und Fördereinrichtungen und kulturellen Einrichtungen in der Stadt.

Wir sind eine offene Ganztagsschule. Unser Angebot legt einen deutlichen kulturpädagogischen Schwerpunkt durch die Kooperation mit unserem Partner Akki e.V. (Aktion und Kultur mit Kindern e.V.) und mit der Musik- und Kunstschule Duisburg im Projekt Jedem Kind ein Instrument und Jekits.

  • image-13316
    Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der Schule

    Die Presse berichtete am Mittwoch vor Himmelfahrt über die anstehenden Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag unserer Schule.

    Der Zirkus kommt vom 7. bis 11.Juni. Vom 21. bis 24. Juni sind Ehemalige sowie Kooperationspartner unserer Schule an vier Nachmittagen getrennt voneindander eingeladen. Der Nachmittag für ehemalige Schüler und Schülerinnen findet am 21. Juni von 14.30 Uhr bis 16 Uhr statt. Wegen der Coronaschutzmaßnahmen ist eine Anmeldung zwingend notwendig. Genauere Informationen finden Sie wenn Sie auf weiterlesen klicken.

    Weiterlesen
  • image-13314
    Urkunden für Känguru der Mathematik

    Durch die Coronapandemie nahmen in diesem Jahr in Deutschland aber auch anderen Ländern der Welt deutlich weniger Kinder am Mathematikwettbewerb Känguru der Mathematik teil. Wir waren aber wie gewohnt seit einigen Jahren wieder mit dabei. Insgesamt 21 Kinder aus den 3. und 4.Klassen bekamen für ihr Mitmachen als Belohnung eine Urkunde und ein Puzzlespiel von der Humboldtuniversität Berlin, die den Wettbewerb jährlich in Deutschland organisiert.

    Weiterlesen
  • image-13295
    Aktualisierter Hygieneplan ab 11. Mai 2021

    Der Hygieneplan der Schule wurde angepasst. Mit einem Klick auf "Weiterlesen" gelangen Sie zum Hygieneplan gültig ab 11. Mai 2021

    Weiterlesen
  • image-13293
    Reibungsloser Schulstart mit Wechselunterricht und Lollitests

    Endlich ging es am heutigen Montag, den 10.Mai nach den Osterferien wieder mit Unterricht bei der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer wieder los. Fast alle Kinder waren pünktlich da und die wenigen fehlenden Kinder waren entschuldigt. Die zeitintensive Vorbereitung des Wechselunterrichts hat sich gelohnt. Auch die Lollitests liefen problemlos ab. Morgen kommen dann die Kinder der Gruppe 2 und sehen das große Transparent an der Schule: Schön, dass ihr wieder da seid. ... und in vier Wochen kommt der Zirkus.

    Weiterlesen
  • image-13292
    So sind die Filmchen zur Schulgeschichte entstanden!

    Mittlerweile wurden die 100 Filmchen zur Geschichte unserer Schule auf youtube mehr als 10.000 mal aufgerufen. Als der WDR-Redakteur Michael Jung im Februar von dem Projekt berichtete, war er in der Schule und interviewte abei den Schulleiter, Kinder und Eltern. Bei der Demonstration wie ein Filmchen entsteht, drückte der Schulleiter versehentlich auf den Aufnahmeknopf des ipads. Dadurch ist ein authentisches Gespräch mit dem Journalisten entstanden. Wer es hören und sehen will: www.youtube.com/watch

    Weiterlesen