Die städtische Gemeinschaftsgrundschule Vennbruchstraße ganz im Norden von Duisburg soll ein Haus für Kinder sein. Wir bemühen uns um eine ganzheitliche Sicht auf Kinder. Die Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenzen sind die Grundlage für erfolgreiches Lernen. Lernfreude der Kinder erhalten oder zu wecken, ihnen Halt und Orientierung zu geben, ist unser wichtigstes Anliegen. Erziehung und Bildung gehören zusammen.Wir arbeiten daher regelmäßig angelehnt an das aus den Niederlanden stammende Teamgeister-Programm daran Gemeinschaft zu schaffen und zu leben. Das gelingt wie in allen Gemeinschaften nicht immer. Aber gerade darum ist es für uns umso wichtiger nicht aufzugeben.

Damit Gemeinschaft gelingt, müssen Elternhaus und Schule Kontakt zueinander halten. Eltern und pädagogisches Personal müssen respekt- und vertrauensvoll miteinander umgehen, auch wenn man sich mal nicht einig ist. Auch dann gilt es, fairen Umgang vorzuleben, damit Kinder lernen, wie man respektvoll miteinander umgeht.

Zur Gemeinschaft gehören bei uns selbstverständlich auch Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf. Wenn wir die Voraussetzungen für die sonderpädagogische Unterstützung von Kindern bieten - dazu gehören neben zwei Kolleginnen, die für die sonderpädagogische Unterstützung zuständig sind und zahlreiche Integrationshelferinnen, dann nehmen wir die Kinder selbstverständlich gerne auf. Wir sind eine inklusive Schule. Aber nicht um jeden Preis. Wenn Kinder an Förderschulen besser gefördert werden können, dann beraten wir auch entsprechend.

Familien, die besondere Hilfe benötigen - sei es durch sozialpädagogische Beratung oder durch finanzielle statliche Unterstützung - werden an unserer Schule sehr intensiv durch unseren Schulsozialarbeiter unterstützt.

Wir suchen zudem die Kooperation mit unseren Nachbarkindergärten, mit den weiterführenden Schulen im Stadtteil, den Förderschulen in Walsum, mit Beratungs- und Fördereinrichtungen und kulturellen Einrichtungen in der Stadt.

Wir sind eine offene Ganztagsschule. Unser Angebot legt einen deutlichen kulturpädagogischen Schwerpunkt durch die Kooperation mit unserem Partner Akki e.V. (Aktion und Kultur mit Kindern e.V.) und mit der Musik- und Kunstschule Duisburg im Projekt Jedem Kind ein Instrument und Jekits.

  • image-13142
    Jekits-Unterricht - teilweise digital, teilweise als Präsenzunterricht in der Schule!

    Die neue Coronaschutzverordnung erlaubt den Musikschulen ab dem 1.März vorerst wieder Musikunterricht in der Musikschule oder bei Kooperationen mit Schulen im Schulgebäude Präsenzunterricht. Wegen der nach wie vor vorhandenen Infektionsrisiken finden die Tanzangebote an unserer Schule nicht vor Ort statt. Teilweise ist aber ab dem 1.März wieder Gitarren- und Klavierunterricht in der Schule als Tandem- oder Einzelunterricht möglich. Die Eltern werden nach Rücksprache mit den Musikschulkräften von der Schulleitung informiert.

    Weiterlesen
  • image-13141
    Kleiner schöner Rückblick auf Karneval 2021

    2021 war in 100 Jahren Schulgeschichte bis auf die Kriegsjahre 1945 und 1946 das erste Jahr in dem wegen der Coronapandemie Karneval ausfiel. Auch eine Polonaise und Umzug in der Schule waren nicht möglich. Wie schön ist es, wenn dann zwei Geschwisterkinder (8 und 5 Jahre alt) auf die Idee kommen mit ihrem Playmobilspielzeug einen eigenen Karnevalszug zu veranstalten und den 100.Geburtstag der Schule einbauen. Mama und Papa haben nur ein bisschen bei der Technik geholfen. Den selbst gedrehten kleinen Film kann man sich anschauen, wenn man auf weiterlesen klickt.

    Weiterlesen
  • image-13135
    WDR Lokalzeit Duisburg sendet Filmbeitrag zum Schuljubiläum

    Einige Tage warteten vor allem die Kinder gespannt, die mit dabei sein durften als der WDR in unserer Schule für einen Beitrag zum Projekt 100 Filmchen - 100 Jahre Vennbruchschule Filmaufnahmen machte. In der aktuellen Stunde Lokalzeit Duisburg wurde dann berichtet, wie es zu der Aktion gekommen ist und wie die Filmchen entstehen.

    Zum Filmbeitrag einfach auf weiterlesen klicken.

    Weiterlesen
  • image-13134
    100 Jahre Vennbruchschule im Radio auf WDR2

    Die Aktion mit dem Schulleiter, der seinen Schulkindern täglich in 100 Filmen die Welt von früher erklärt, hat die Neugier des WDR geweckt. Im Morgenmagazin von WDR 2 wurde unser Schulleiter von Steffi Neu interviewt. Die öffentliche Aufmerksamkeit führt dazu, dass sich immer wieder ältere Menschen melden, die sich dankbar dafür zeigen, dass Kinder sich für die Geschichte der Eltern,  Großeltern und Urgroßeltern interessieren.

    Um das Radiointerview zu hören einfach auf weiterlesen klicken.

    Weiterlesen
  • image-13133
    Wieder ein Stückchen Kindheit zurück - Schulstart hat sich schnell eingespielt!

    Nach endlosen Wochen ohne Schule, Freunde und Klassenlehrerin hat sich der Schullalltag fast schon wieder ein bisschen eingespielt. Insbesondere der Wechselunterricht im Schichtbetrieb, der einen regelmäßigen Rhythmus ermöglich, kommt den Kindern zugute. Und die Klassenlehrerin und der Klassenlehrer kann täglich direkt helfen, wenn wir Lücken feststellen.

    Weiterlesen