Die städtische Gemeinschaftsgrundschule Vennbruchstraße ganz im Norden von Duisburg soll ein Haus für Kinder sein. Wir bemühen uns um eine ganzheitliche Sicht auf Kinder. Die Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenzen sind die Grundlage für erfolgreiches Lernen. Lernfreude der Kinder erhalten oder zu wecken, ihnen Halt und Orientierung zu geben, ist unser wichtigstes Anliegen. Erziehung und Bildung gehören zusammen.Wir arbeiten daher regelmäßig angelehnt an das aus den Niederlanden stammende Teamgeister-Programm daran Gemeinschaft zu schaffen und zu leben. Das gelingt wie in allen Gemeinschaften nicht immer. Aber gerade darum ist es für uns umso wichtiger nicht aufzugeben.

Damit Gemeinschaft gelingt, müssen Elternhaus und Schule Kontakt zueinander halten. Eltern und pädagogisches Personal müssen respekt- und vertrauensvoll miteinander umgehen, auch wenn man sich mal nicht einig ist. Auch dann gilt es, fairen Umgang vorzuleben, damit Kinder lernen, wie man respektvoll miteinander umgeht.

Zur Gemeinschaft gehören bei uns selbstverständlich auch Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf. Wenn wir die Voraussetzungen für die sonderpädagogische Unterstützung von Kindern bieten - dazu gehören neben zwei Kolleginnen, die für die sonderpädagogische Unterstützung zuständig sind und zahlreiche Integrationshelferinnen, dann nehmen wir die Kinder selbstverständlich gerne auf. Wir sind eine inklusive Schule. Aber nicht um jeden Preis. Wenn Kinder an Förderschulen besser gefördert werden können, dann beraten wir auch entsprechend.

Familien, die besondere Hilfe benötigen - sei es durch sozialpädagogische Beratung oder durch finanzielle statliche Unterstützung - werden an unserer Schule sehr intensiv durch unseren Schulsozialarbeiter unterstützt.

Wir suchen zudem die Kooperation mit unseren Nachbarkindergärten, mit den weiterführenden Schulen im Stadtteil, den Förderschulen in Walsum, mit Beratungs- und Fördereinrichtungen und kulturellen Einrichtungen in der Stadt.

Wir sind eine offene Ganztagsschule. Unser Angebot legt einen deutlichen kulturpädagogischen Schwerpunkt durch die Kooperation mit unserem Partner Akki e.V. (Aktion und Kultur mit Kindern e.V.) und mit der Musik- und Kunstschule Duisburg im Projekt Jedem Kind ein Instrument und Jekits.

  • image-11505
    Endlich Osterferien!

    Nach 14 Schulwochen ohne Pause ruht der Unterrricht in den Osterferien. Am Montag, den 29.April kommen die Kinder und die Lehrkräfte hoffentlich gestärkt, erholt und mit neuen Kräften wieder zur Schule.

    Weiterlesen
  • image-11502
    Siegerehrungen beim Minikänguru-Wettbewerb der 1. und 2.Klassen

    Unsere Schule beteiligte sich auch in diesem Jahr am Minikänguru-Wettbewerb der Mathematik, der von der Humboldt-Universität Berlin organisiert wird. 9 Kinder der zweiten Schuljahre wurden vor ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden in der Turnhalle geehrt. Bei den Rechengeschichten ging es vor allem um das Lösen von Problemen, das Ausprobieren und nachrangig auch um das richtige Ausrechnen.

    Die Auswertungen des international viel weiterverbreiteten Känguru-Wettbewerbes, der in 70 Ländern der Erde vom 3. bis 13.Schuljahr durchgeführt wird, steht Anfang Juni an. Dann werden wir uns auch für die teilnehmenden Kindern unserer Schule Gedanken machen, wie wir sie angemessen würdigen.

    Weiterlesen
  • image-11500
    Kulturforscherkinder zu Besuch in der Moschee an der Römerstraße

    Kurz vor den Osterferien ging es diesmal für die Kulturforscherkinder zu Fuß in die Moschee an der Römerstraße. Einige von den 30 Kindern kennen sich dort gut aus und konnten ihren Mitschülerinnen und Mitschülern viel erklären. Die Kinder zeigten sich gegenseitig, wie Christen und Moslems beten, lasen aus einer Sure vor oder sprachen das Vater-Unser.

    Weiterlesen
  • image-11495
    Klamotte - Das Komma-Kindertheater in unserer Turnhalle

    Das vor wenigen Tagen uraufgeführte neue Stück des Duisburger Kommatheaters erlebten unsere 1. und 2.Klassen am 10.April in unserer Turnhalle. Zwei Schauspielerinnen und ein Musiker spielten in und mit Klamotten und Musik in einem Stück voller Witz, Phantasie und Poesie, das ohne Sprache auskommt.

    Weiterlesen
  • image-11478
    Willkommensauftakt für die Schulneulinge 2019

    Das lange Warten hat für Eltern und Kinder, die 2019 eingeschult werden, ein Ende. Mit den Aufnahmebescheiden erhielten sie auch die Einladung zum Willkommensauftakt. Fast 70 Eltern und künftige Schulneulinge durften verschiedene Angebote ausprobieren und lernten dabei andere Kinder, Schulräume und Lehrerinnen kennen.

    Weiterlesen