Die Kulturforscher besuchten am 5.März eine Vorlesung im Audimax-Hörsaal der Universität Duisburg: Was haben elektrische Energie und Licht miteinander zu tun?

Kindervorlesungen bieten verschiedene Universitäten bereits für Grundschulkinder seit Jahren an, ao auch die Universität Duisburg-Essen. Elektrische Energie ist etwas, was für uns arbeitet und unser modernes Leben möglich macht. Sie erlaubt zum Beispiel das Benutzen von Smartphones, elektrischen Autos und bringt Licht ins Dunkel. Hier lernen wir, wie elektrische Energie und Licht zusammenhängen. Prof. Dr.-Ing. Niels Benson referierte 60 Minuten lang über elektrische Energie.

Die Räumlichkeiten, der große Hörsaal, die herunterklappbaren Tische für Notizen, die große Leinwand, das Referieren mit dem Mikrophon, all das waren interessante EIndrücke am Beginn. Der Vortrag, der sich an Kinder ab 8 richten sollte, war dann doch zu schwierig für die kleinen Zuhörer. Sehr viel Inofrmationen in kurzer Zeit mit vielen abstrakten Folien und Beispielen und wenig wirklich Anschaulichem. EIn Kind fasste es am Ende treffend zusammen: "Ich habe so gut wie nichts verstanden. Nur machmal habe ich mir etwas gemerkt." Da geht es den Kindern ein klein bisschen wie den Studenten im 1.Semster.

Eine kindgerechte Vorlesung wie bei der Sendung mit der Maus war es leider nicht.